Hersteller von Natriumlaurylsulfoacetat SLSA in China

Alle Produkte

» Alle Produkte

  • Produktbeschreibung

Lieferant von Methylsulfonylmethan-Dimethylsulfon-MSM-Pulver

Grundinformation:
Produktname: MSM
Anderer Name: Methylsulfonylmethan
CAS-Nr.: 67-71-0
MF: C2H6O2S
EINECS-Nr.: 200-665-9
Aussehen: weißes kristallines Pulver
Schmelzpunkt(°C): 107-111°C
Siedepunkt(°C): 240.9°C bei 760 mmHg
Brechungsindex: 1.402
Methylsulfonylmethan (MSM) ist eine Organoschwefelverbindung mit der Formel (CH3)2SO2. Es ist auch unter mehreren anderen Namen bekannt, darunter DMSO2, Methylsulfon, und Dimethylsulfon.
[1] Dieser farblose Feststoff weist die funktionelle Sulfonylgruppe auf und gilt als chemisch relativ inert. Es kommt natürlicherweise in einigen primitiven Pflanzen vor, kommt in geringen Mengen in vielen Lebensmitteln und Getränken vor, und wird als Nahrungsergänzungsmittel vermarktet.

Funktion:
1.Hilft, die Struktur der Proteine ​​im Körper aufrechtzuerhalten
2.Hilft bei der Bildung von Keratin, das für das Haar- und Nagelwachstum unerlässlich ist
3.Hilft bei der Produktion von Immunglobulin, das das Immunsystem aufrechterhält
4.Katalysiert die chemischen Reaktionen, die Nahrung in Energie umwandeln.
5.Hemmen Sie Schmerzimpulse entlang der Nervenfasern (Analgesie)
6.Entzündungen lindern
7.Erhöhen Sie die Blutversorgung
8.Lindert Schmerzen und Entzündungen in Muskeln und Gelenken
9.Verbesserung der Gelenkflexibilität
10.Reduziert Steifheit und Schwellung, Verbesserung der Durchblutung
11.Linderung von Schmerzen bei systemischen entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis
12.Reduzierung des Narbengewebes, und Kalkablagerungen auflösen

Grundlegende Informationen zu Dimethylsulfon:

 

Dichte 1.1±0,1 g/cm3
Siedepunkt 240.9±8,0 °C bei 760 mmHg
Schmelzpunkt 107-109 °C(zündete.)
Molekularformel C2H6Ö2S
Molekulargewicht 94.133
Flammpunkt 143.3±0,0 °C
Genaue Masse 94.008850
PSA 42.52000
LogP -1.19
Dampfdruck 0.1±0,5 mmHg bei 25 °C
Brechungsindex 1.402
Stabilität Stabil. Brennbar. Unverträglich mit starken Oxidationsmitteln.
Wasserlöslichkeit 150 g/L (20 °C)

 

Dimethylsulfon (DMSO2) Anwendung:

  • Acylierung mit N-Acylbenzotriazole zur Synthese von β-Ketosulfonen.
  • α-Monoarylierung über eine palladiumkatalysierte Negishi-Kupplungsreaktion zur Synthese benzylischer Sulfone.
  • Einstufige Olefinierung von Alkoholen in Gegenwart eines Ruthenium-Pinzettenkomplexes als Katalysator.

 

Anfrageformular (Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden)

Name:
*
Email:
*
Nachricht:

Überprüfung:
2 + 3 = ?

Vielleicht magst du auch

  • Dokumenten-Download

    Natriumlaurylsulfoacetat SLSa TDS

    Natriumcocoylisethionat SCI COA

  • Anfrage

    Natriumlaurylsulfoacetat SLSa Preis

    Natriumcocoylisethionat SCI-Preis

  • Kontakt

    [email protected]
    Tel:(86) 027-87050107
    Netz:www.tanmubiotech.com